DEA Deutsche Eliteakademie

Veröffentlicht am Montag 16 Februar 2015 10:40:59 von aschilke,

 062_head.gif062_head_d.gif


Alle Themen: DEA intern: Die Deutsche Eliteakademie im Gespräch mit Dr. Gabriele Kröner

Veröffentlicht am Freitag 18 Mai 2007 10:37:26 von aschilke,

Im Februar 2007 konnten Vorstand und Präsidium der Deutschen Eliteakademie Frau Dr. med. Gabriele Kröner, Vorstand der Else-Kröner-Fresenius-Stiftung, begrüßen, um mit ihr ein erstes persönliches Gespräch zu führen – als Voraussetzung für eine mögliche Zusammenarbeit auf den verschiedensten Ebenen.

V. l.: Dr. Gabriele Kröner, Dipl.-Kfm. G. Hober, Prof. Franz Schilke, RA Rüdiger Schilke, Dipl.-Wirtsch.-Ing. G. Hober, Prof. Dr. K. H. Hepp


Die Else-Kröner-Fresenius-Stiftung mit Sitz in Bad Homburg ist eine 1983 gegründete Einrichtung des bürgerlichen Rechts, die sich der Förderung der medizinischen Wissenschaften verschrieben hat. Schwerpunktmäßig werden Projekte der klinischen Forschung und solche aus den Bereichen Ernährungsmedizin, Dialyse, Infektiologie und Ergebnisforschung gefördert. Die Vorhaben sollen einen echten Neuheitswert zum Inhalt haben oder einer besonderen klinischen oder wissenschaftlichen Fragestellung gewidmet sein. In Ausnahmefällen ist auch eine Ausbildungsförderung möglich, die vornehmlich projektbezogen gewährt wird.


Alle Themen: DEA intern: Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Gerd Plewig

Veröffentlicht am Dienstag 24 Oktober 2006 07:00:00 von rschilke,
    
Im Mai emeritierte der Ordinarius und Direktor der Dermatologischen Universitätsklinik in München Gerd Plewig.
Er wird im November 2006 seine Schlussvorlesung halten.
Plewig leitete die Klinik 15 Jahre, prägte das neue Erscheinungsbild dieses Hauses in Wissenschaft und Forschung, gab den notwendigen baulich-architektonischen Maßnahmen eine prägende Qualität und führte die Klinik in der Nachfolge Lindwurm, Zumbusch, Marchionini und Braun-Falko in eine neue Zukunft.

Alle Themen: DEA intern: Wissenschaftsministerin von Sachsen

Veröffentlicht am Freitag 20 Oktober 2006 09:00:00 von rschilke,
Ihre Vorgängerin Barbara Ludwig verließ das Sächsische Wissenschaftsministerium, um jetzt als Oberbürgermeisterin von Chemnitz anderen politischen Zielvorstellungen nachzugehen. Ihre Nachfolgerin, Eva-Maria Stange (SPD), die frühere Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) sieht es als spannend an, nun auf der anderen Seite zu sitzen und nach der Föderalismusreform in großer Verantwortung die Bildungspolitik über Landesgrenzen hinweg zu gestalten.
Von 1979-1988 war Stange Mitglied der SED und der Widerstand der sächsischen CDU gegen ihre Person, auf Grund dieser Vergangenheit, war natürlich vehement. Sie stehe zu ihrer Biographie, sie könne sie nicht ungeschehen machen, war dazu ihr nüchterner Kommentar. Sie beabsichtige, die Vorurteile gegen ihre Person durch Sacharbeit zu widerlegen - ihr vielversprechendes Argument.

Alle Themen: DEA intern: KINDERWELTEN - die Benefiz & Sharety Gala 2006

Veröffentlicht am Montag 16 Oktober 2006 17:01:28 von rschilke,
    
KINDERWELTEN
die Benefiz & Sharety Gala 2006
 
Ein Bericht von RA Rüdiger Schilke, Vorstand der Deutschen Eliteakademie
 
Karlsruhe, 14. Oktober 2006. Die von der Sanofi Pasteur MSD GmbH, Leimen, ins Leben gerufene Benefiz & Sharety Gala zur Aktion KINDERWELTEN fand am Samstag, den 14. Oktober 2006, zum mittlerweile 5. Mal statt. Zu der hervorragend organisierten und präsentierten Veranstaltung wurden verschiedenste Gäste und Förderer nach Karlsruhe in die Schwarzwaldhalle geladen, ihnen wurde ein opulentes Programm geboten, dazu die Gelegenheit, die Initiative ausführlich kennenzulernen und zu unterstützen.
 
KINDERWELTEN ist eine Initiative, die weltweit verschiedenste Projekte auf den Weg bringt, um Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen. So wurde im vom Tsunami geschädigten Thailand die Schule von Ranong im Rahmen des Projekts „Children of Phuket“ der Initiative International Learning Center (ILC) gefördert. Im Rahmen dieses Projekts wurden diese Schule und andere im District 10/Süd Thailand international vernetzt. Dazu schafften es die Initiatoren, einzurichten, dass Englisch, ökonomische Grundlagen sowie Computer- und Internetwissen zusätzlich als Lehrstoff vermittelt werden und so den Schülern eine echte Perspektive gegeben wird, sich zu verwirklichen.
 
kinderwelten friedensorchester singt
 
Verschiedene Projekte von KINDERWELTEN laufen auch in Afghanistan, Bhandar, Nepal und anderen Entwicklungsländern. Gerade in Afghanistan begegnet die Sanofi Pasteur MSD GmbH, Leimen, der hohen Kindersterblichkeit mit der Spende einer großen Impfaktion gegen Diphtherie, Kinderlähmung und Tetanus. Dabei unterstützt das Unternehmen die Bemühungen der WHO zur Immunisierung der Kinder mit 14.000 Impfdosen, ein insbesondere deshalb schon schwieriges Unterfangen, weil sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt hat, die 14.000 Dosen auch wirklich den Menschen zukommen zu lassen, die sie benötigen und sich nicht leisten können.

16 Artikel(4 Seiten, 5 pro Seite)
1 | 2 | 3 | 4 | >