DEA Deutsche Eliteakademie

Senatoren: Matthias Böhlein, Gunzenhausen

Er kann auf eine echte Bankkarriere bei den Sparkassen zurückblicken und ist heute Vorsitzender des Vorstands der Vereinigten Sparkassen Gunzenhausen.
1952 wurde Matthias Böhlein im mittelfränkischen Roth geboren und absolvierte nach einer Berufsausbildung als Bankkaufmann die Beamtenfachhochschule, schloß dort 1975 mit dem Diplom als Verwaltungswirt für die Fachrichtung Kreditwesen das Studium ab, um in den Jahren 1983 bis 1985 an der Sparkassenakademie in Bonn das Prüferxamen des Sparkassen- und Giroverbandes abzulegen. Sein Engagement in wirtschaftlichen Organisationen machte ihn zum Vorsitzenden des IHK-Gremiums ebenso wie des Wirtschaftsbeirats Gunzenhausen, und neben zahlreichen Aufsichtsratsmandaten ist Böhlein Dozent an der Sparkassenakademie in Bayern. Seit 1976 ist Böhlein verheiratet und Vater zweier Kinder.

Seine berufliche Entwicklung in der Folge führte ihn über die Sparkasse Fürth als stellvertretender Leiter der Innenrevision und Leiter des Vorstandssekretariats in die Prüfstelle des Bayerischen Sparkassen- und Giroverbands der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft der bayerischen Sparkassen als Prüfungsleiter für alle kreditwirtschaftlich vorgeschriebenen Prüfungen. 1987 wurde er Mitglied des Vorstands der Sparkasse Lindau, 1989 Mitglied des Vorstands der Sparkasse Gunzenhausen und 1991 zu deren Vorstandsvorsitzenden.
Mit Matthias Böhlein wird der Senat um eine weitere Persönlichkeit bereichert, welche für die Ziele der Deutschen Eliteakademie von großer Bedeutung ist.


Einstellungen