Drucken Drucken




Sitz der DEA und das bestehende Bauvorhaben

Momentan befindet sich der Sitz der Deutschen Eliteakademie noch in der ehemaligen Direktionsvilla in Bräunsdorf/Sachsen. Von dort aus werden alle Aktivitäten koordiniert, die zur Zeit auf mehrere Stützpunkte verteilt sind. In 2010 soll die Hauptverwaltung in München eingerichtet werden.

Die unter Denkmalschutz stehende ehemalige Königlich-Sächsische Landesanstalt in Bräunsdorf, erbaut 1841 im Stil des Klassizismus, befindet sich im Eigentum der Deutschen Eliteakademie. Die Planungen der Umwandlung in ein Lehr- und Prüfungszentrum sind bereits im wesentlichen abgeschlossen und in Kürze soll nach dem Genehmigungsverfahren mit der Sanierung, Restaurierung und dem Umbau des Gebäudes begonnen werden.

Die wesentlichen Daten zu dem Bauprojekt lauten – in Kurzform zusammengefasst – wie folgt:


Liegenschaft

Gebäude:
Hainichener Straße 15, 09600 Oberschöna/OT Bräunsdorf

Lage:
Sachsen, Oberschöna, OT Bräunsdorf, liegt
zwischen Chemnitz und Dresden im Landkreis Freiberg
Die BAB 4 ist ca. 10 km entfernt.

Grundstücksgröße:
ca. 1.800 qm Garten- und Parkfläche

Nutzfläche:
2.500 qm Konferenz- und Schulungsräume

Objektbeschreibung:
Herrschaftliches Anwesen, Hauptgebäude eines denkmalgeschützten Ensembles, ehemalige Königliche Landesanstalt; erbaut um 1841, Zustand insgesamt stark sanierungsbedürftig

Nutzungsvohaben:
Umbau als Prüfungszentrum der Deutschen Eliteakademie mit Konferenz- und Schulungsräumen, einem Hörsaal, sowie 21 Instituten.

Eigentümer:
DEA Deutsche Eliteakademie AG

Belastungen:
Keine

 

DEA Lehr-und Prüfungszentrum
Zukünftiges Lehr- und Prüfungszentrum Bräunsdorf der Deutschen Eliteakademie

 

Planeg.jpg

Plan1og.jpg

Plan2og.jpg

Plan3og.jpg



Dieser Artikel stammt von der Webseite DEA Deutsche Eliteakademie
www.deutsche-eliteakademie.de

Die URL für diesen Artikel lautet:
www.deutsche-eliteakademie.de/load.php?name=MFContent&op=24


Drucken Drucken

Das Impressum finden Sie hier
www.deutsche-eliteakademie.de/load.php?name=Impressum